Nutzung der Größe und Leistung von JetkleenXL™ zur effektiven Reinigung in einer petrochemischen Fabrik

Safetykleen stellte in Zusammenarbeit mit ERIKS UK, eine konforme, sichere Lösung für die effiziente Reinigung von Großgeräten in einer großen Lackfabrik zur Verfügung.

ERIKS logoHerausforderung

ERIKS UK beauftragt Safetykleen mit einer Lösungsfindung für die Reinigung einer Vielzahl von Teilen aller Formen und Größen, von kleinen Komponenten bis zu großen Pumpen und Schläuchen. Die Schläuche dienen zum Transport verschiedener Arten von Schlämmen, Pulver und andere Medien, über Pumpen und andere Behälter. Die Anforderung bestand darin, eine einzige Lösung bereitzustellen, die in der Lage ist, die Mehrzahl dieser Gegenstände zu reinigen.

ERIKS UK & Safetykleen erwogen zwei Lösungen; einerseits eine maßgeschneiderte Konstruktion sowie als Alternative die Nutzung einer der größeren Maschinen aus dem Safetykleen-Standardprogramm. Tests wurden unter Verwendung der Jetkleen-Hochdruckkabine durchgeführt, um festzustellen, ob die verschiedenen Anforderungen erfüllt werden können. Die Anlage JetkleenXL™ wurde gewählt, da sie in der Lage war, größere Teile effektiv zu handhaben.

JetkleenXL M290Lösung

Alan Wooldridge, Regional Sales Consultant von Safetykleen, nahm Kontakt zu ERIKS UK auf, um die Anforderungen zu besprechen. Die ursprüngliche Lösung, die in Betracht gezogen wurde, war das Design einer maßgeschneiderten Reinigungsanlage, die in einem Container am Kundenstandort installiert werden sollte. Dies wurde vollständig kalkuliert, einschließlich Wartung und Chemikalienversorgung, um die wahren Betriebskosten zu ermitteln. Während einer Vor-Ort-Umfrage wurde eine alternative Lösung angeboten. Die Jetkleen- Hochdruckreinigungsanlage von Safetykleen wurde getestet und erwies sich im Ergebnis als sehr erfolgreich auf den kleineren Kundenteilen. Sobald die Reinigungsfähigkeiten etabliert waren, konnte Alan die neue größere JetkleenXL-Anlage als Lösung für große, komplexere Komponenten einführen. Die JetkleenXL-Reinigungsanlage war eine Standardlösung für ihr Problem, die eine bewährte, effektive Reinigung über die verschiedensten Komponentengrößen und Verschmutzungen hinweg bot. Bei der Überprüfung der Gesamtbetriebskosten waren ERIKS UK die adressierbaren Einsparungen klar. Eine einzige monatliche Rechnung würde ihnen die Gewissheit geben, dass diese Standardlösung in Kombination mit dem umfassenden Service von Safetykleen die richtige Lösung war.

"Nach dem Einsatz der ersten Jetkleen-Maschine waren die Kollegen von ERIKS derart beeindruckt, dass sie das System behalten wollten. Als ich die größere ​Anlage vorstellte, die ohne einen individuelles Sonderbau verfügbar war, und die Vorteile des Komplettservice-Angebots von Safetykleen erläuterte, war das ERIKS-Team der Meinung, dass dies die bei weitem beste Lösung sei."
Alan Wooldridge, Regional Sales Consultant von Safetykleen

ERIKS UK and Safetykleen (Jetkleen XL)Ergebnisse

Die JetkleenXL-Anlage wurde vor Ort geliefert und installiert, bereit, einige der größten Maschinenteile zu reinigen und die alltägliche Herausforderungen problemlos zu bewältigen.

Das Team von ERIKS UK ist insgesamt sehr zufrieden mit dem Lösungsansatz zu ihrem Problem. In der Zwischenzeit suchen ERIKS UK und Safetykleen nach zusätzlichen Lösungen für ihre Standortanforderungen und arbeiten mit ihren bestehenden Installationen, um sicherzustellen, dass ein optimales Ergebnis erzielt wird, um die Qualität, Produktivität und Konformität ihrer Prozesse zu verbessern.

"Nach vielen Gesprächen und der lokalen Unterstützung von Alan Wooldridge haben wir beschlossen, dass wir uns etwas einfallen lassen müssen, das am besten zu unseren Anwendern passt, ob maßgeschneidert oder “von der Stange”. Der erste Kontakt mit Alan Wooldridge kam einen Tag nach der Anfrage für eine große Reinigungsstation, die vor Ort bezogen werden sollte, nachdem ich die Optionen selbst abgewogen hatte und Alan Wooldridge zwei Lösungen anbot. Unser Kunde entschied sich für den JetkleenXL. Alan Wooldridge stand einer maßgeschneiderten Sonderanlage eher skeptisch gegenüber und bot uns und unseren Anwendern Unterstützung an."
Alan Ranson (ERIKS UK Onsite Manager)